Patenreise Mosambik - 29./30.3.2019

Gut zu Hause angekommen

Es ist soweit: Wir müssen Abschied nehmen und treten die Heimreise an. Mit im Gepäck: viele neue Eindrücke und Erinnerungen.
 

Heimflug

Am Freitag heißt es Abschied nehmen. Mit von unseren Geschenken befreitem Gepäck – aber mit vielen neuen Eindrücken und Erinnerungen verlassen wir Mosambik. Zu Hause wollen wir diese teilen, um noch mehr Menschen über das Leben der Kinder in Mosambik zu erzählen. Sie sollen erfahren, wie sie mit einer Patenschaft ihrem Patenkind stärken und den Familien bessere Lebensgrundlagen aufbauen helfen.

Als wir wieder über das Überschwemmungsgebiet fliegen, wo nach zwei Wochen noch immer das Wasser steht, sind wir froh, dass unsere Projekte und die liebgewonnen Kinder und Familien nicht vom Zyklon heimgesucht wurden, gleichzeitig macht uns das Leid der Bevölkerung im Katastrophengebiet traurig. Die Armut ist so groß – und dann wird noch das Wenige vernichtet.


Wohlbehalten und dankbar für eine schöne und erfahrungsreiche Reise mit wunderbaren Reisegefährten kommen wir am 30. zu Hause an.