M25
M25 Titelbild

"Ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben..." Matthäus 25

Die M25 Challenge ist ein einwöchiges Abenteuer, bei dem wir uns gemeinsam auf den Weg machen, die Menschen kennenzulernen, die Jesus „seine geringsten Geschwister“ nennt. M25 bezieht sich auf das 25. Kapitel des Matthäusevangeliums. Dort sagt Jesus: „Ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben, ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben, ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen, ich war nackt und ihr habt mir Kleidung gegeben, ich war krank und im Gefängnis und ihr habt mich besucht.“

 

Als seine Zuhörer ihn fragen, wann sie ihn hungrig gesehen hätten, oder durstig oder nackig, antwortet er: „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ 

Eine christliche Organisation zu sein bedeutet für World Vision, auch die weniger materiellen Ursachen von Armut – wie Gewalt in Familien oder Stigmatisierung aufgrund von HIV/Aids – gezielt auszumachen und ihnen entgegenzuwirken. Die M25 Challenge ist die Möglichkeit unsere Arbeit im Feld hier zu erleben. Und so von unseren „geringsten Geschwistern“ zu lernen. 
 

Für wen ist die M25 Challenge?

Für Familien und Freunde, die gemeinsam im Alltag ein kleines Abenteuer erleben wollen.

Für Schulen, die sich damit beschäftigen, wie Kinder in anderen Kulturen leben.

Für Christen, die sich ein tieferes Verständnis von Jesu Liebe für die Ärmsten wünschen.

Für Eltern, die ihren Kindern Gerechtigkeit und Freude über die kleinen Dinge vermitteln wollen.

Für Verantwortliche, die ihre Teams, Jugendgruppen oder Vereine näher zusammenbringen wollen.

Für alle Liebhaber von guten Erfahrungen, fröhlicher Gemeinschaft und beherztem Engagement.

 

Anne Fleck

Was ist die M25 Challenge?

Lernen Sie Anne Fleck kennen - sie führt durch die M25 Challenge.

Anne Fleck

Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben,

Challenge Tag 1: Reis & Bohnen essen

Punkt blau

ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben,

Challenge Tag 2: keine Getränke außer Wasser

Punkt gelb

ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen,

Challenge Tag 3: am Boden schlafen

Punkt türkis

ich war nackt und ihr habt mir Kleidung gegeben,

Challenge Tag 4: das Gewand von gestern tragen

Punkt dunkelgrün

ich war krank und im Gefängnis und ihr habt mich besucht.

Challenge Tag 5: einen Besuch machen

Punkt braun

Matthäus 25

Challenge Tag 6: spazieren, nachdenken & beten

 

 

Der M25 Workshop

Möchten Sie in Ihrem Umfeld eine M25 Challenge starten? Machen Sie mit uns einen M25 Workshop zur Vernetzung von M25 Leadern und lassen Sie sich inspirieren zu einem noch wirkungsvolleren Engagement.

 

Denken wir gemeinsam über wichtige Fragen nach:

 

Wie kann man wirklich einen Unterschied machen, bei so viel Elend auf der Welt?

Wie kann ich meinen Glauben so leben, dass ich und andere davon profitieren?

Wie sieht gute Leadership aus?

Wie kann ich mit meiner Gruppe durch ein gemeinsames Abenteuer enger zusammenwachsen?

 

Termine für M25 Workshps folgen in Kürze.

Kinderkreis

Das sagen die Teilnehmer der M25 Challenge:

„Ich find das sehr cool mit dem Introvideo in der Früh und dann dem Video aus dem Projektgebiet am Nachmittag. So bekommt man einen echten Bezug zu den Hintergründen der Challenges und kann sich vorstellen, wie es Menschen vor Ort jeden Tag geht.“

 

 

 

„M25 ist eine Erfahrung, die man nicht vergisst – wie eine schöne, aufregende, anstrengende Reise. Nach dieser Woche wollte ich mehr Verantwortung übernehmen.“

 

 

„M25 hat mir wieder einmal vor Augen geführt, wie gut es uns geht und wie glücklich wir uns schätzen können, in einem sicheren Land mit all unseren Möglichkeiten zu leben. Einen Tag auf Kaffee zu verzichten, ist schon eine Herausforderung für uns – dabei müssten wir bei jedem einzelnen Schluck Wasser, den wir trinken dürfen, dankbar sein.“

 

 

„Jeden Tag eine Challenge – das war sehr spannend und hat mich zum Nachdenken gebracht. Ich glaub, ich hab jetzt ein tieferes Verständnis von Matthäus 25.“

Anne Fleck

 

Anne Fleck ist zuständig für Faith and Development. Sie liebt essen, ihr Bett, schönes Gewand und die M25 Challenge.

 

 

Wir sind in Verbindung. Ich freue mich.

Anne Fleck

anne.fleck@wveu.org oder 0664 833 94 05