Jeder Einzelne zählt.

Gewalt gegen Kinder beenden

Gewalt gegen Kinder ist ein weltweites Phänomen unfassbaren Ausmaßes. Über eine Milliarde Kinder erleben jedes Jahr Gewalt. Diese Mädchen und Buben leiden nicht nur im Augenblick, sondern lebenslang darunter. Mit der internationalen Kampagne "Jeder Einzelne zählt. Gewalt gegen Kinder beenden" machen wir darauf aufmerksam und zeigen Ihnen, wie Sie Kinder vor Gewalt schützen können.

Daten und Fakten

Gewalt gegen Kinder hat viele Gesichter. Kinder müssen wie Soldaten kämpfen. Sie werden entführt, missbraucht und verstümmelt. Betroffene Kinder haben keinen Zugang zu Schulbildung und ärztlicher Versorgung.

Geschichten von Gewalt und Hoffnung

Shaima aus Syrien fand in Jordanien Zuflucht. In Uganda schöpfen Jugendliche aus dem Südsudan beim Malen neue Hoffnung – Beispiele, wie Kinder unter Gewalt leiden und was ihnen hilft.

Fotoplädoyer

Ein inspirierendes Fotoplädoyer von 21 Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen Ländern. Diese Young Leaders fordern lautstark die Einhaltung des Rechts auf seelische und körperliche Unversehrtheit.

So können Sie helfen

Als Kindheitsretter schützen Sie Kinder an den gefährlichsten Orten der Welt vor Hunger, Gewalt und Ausbeutung. Sie ermöglichen etwa Ausbildungen für frühere Kindersoldaten und frühkindliche Bildung in Flüchtlingslagern.

Mit der internationalen Kampagne "Jeder Einzelne zählt. Gewalt gegen Kinder beenden" verfolgen wir das Ziel, Kindern in bewaffneten Konflikten Schutz und Förderung zu gewähren, so dass sie ein Mindestmaß an Geborgenheit erfahren und ihre Kindheit wieder erleben dürfen. Kinder sollen selbst im Krieg ein Zuhause, Zugang zu Nahrung und sauberem Wasser, gesundheitlichen Einrichtungen und zu Bildung erhalten. Sie sollen stark und widerstandsfähig gemacht werden und ihre Rechte wahrnehmen dürfen. Dafür engagiert sich World Vision.