Debby und ihre Freunde

Advent, Advent

2. Advent

Im Advent wollen wir uns besinnen und zur Ruhe kommen - obwohl das bei dem herrschenden Weihnachtstrubel gar nicht so einfach ist. Der Sinn von Weihnachten gerät dabei manchmal in Vergessenheit. Aber ist Weihnachten nicht auch das Fest der Nächstenliebe - eine bewusste Entscheidung, auf die Bedürfnisse anderer zu achten und zu helfen, wann immer es notwendig ist?

Viele von Ihnen tun genau das und unterstützen unsere Arbeit tatkräftig mit einer Kinderpatenschaft. Damit helfen Sie nicht nur Ihrem Patenkind, sondern auch vier weiteren Kindern einer Region. Eine Patenschaft kann eben mehr!
In diesem Advent stellen wir Ihnen unser Patenkind Debby und ihre vier Freunde vor. Und Sie erfahren mehr darüber, wie jedes dieser Kinder davon profitiert, dass ein Mensch am anderen Ende der Welt beschlossen hat zu helfen!

Freuen Sie sich auf vier Lebensgeschichten, die zeigen, wie Sie als Pate Leben verändern!

Brendah sitzt mit ihrer Verwandten unter einem Baum

Das ist Brendah.

Sie ist 12 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie ebenfalls in Moyo, Süd Sambia.

Brendah ist Debbys beste Freundin. Sie selbst ist zwar kein Patenkind, aber sie und ihre Familie profitieren von der Unterstützung, die Debby und ihre Familie erhält. 

2016 konnte durch das Patenschafts-Projekt in der Region ein Brunnen gebaut werden. Der Weg dorthin ist nicht mehr so weit und kräftezehrend – Brendah muss jetzt keine Angst mehr vor Übergriffen haben, wenn sie Wasser holt und hat mehr Zeit und Kraft für andere Dinge. Rund 250 weitere Bewohner sind durch das saubere Wasser aus dem Brunnen vor Krankheiten geschützt.

Brendah liebt den neuen Brunnen
Brendah liebt das saubere Wasser aus dem Brunnen

 „World Vision hat viel Arbeit in Moyo geleistet“, sagt Joseph, World Vision Koordinator für das WASH-Programme vor Ort: „Im Wasserbereich haben wir über 60 Brunnen gebaut, die 250 Menschen versorgen können. Wir haben 5 mechanische Wassersysteme errichtet, mit denen wir über 2.500 Menschen erreichen und wir arbeiten mit Schulen und Gesundheitsstationen zusammen, um den Menschen Hygienemaßnahmen näherzubringen.


Das tollste Projekt ist das Sesame Street Projekt. Hier können die Kinder spielen und gleichzeitig über Hygiene lernen. Es verändert die Denkweise der Kinder und sie beginnen, Wasser in ihrer Gemeinschaft zu schätzen.“ Das Projekt umfasst nicht nur den Bereich Wasser, sondern auch gesunde Ernährung. Am liebsten isst Brendah Zitronen – sie schneidet sie gerne in ihr Porridge und vermischt sie mit ihrem Tee. 

Brendah und ihre Freunde essen gemeinsam
Brendah liebt Zitronen und mischt sie gerne in ihr Porridge
Es schmeckt ein bisschen sauer, aber ich mag den Geschmack. Wir geben die Zitronen in den Tee. Ich fühle mich so gut, weil mich das Wasser nicht mehr krank macht!
Brendah

Seien Sie Teil unserer World Vision-Community und schenken Sie noch mehr Familien sauberes Wasser!

Debby und ihre Freunde strahlen um die Wette

Shine Bright

Lernen Sie Debby und ihre Freunde kennen!