Patenkinder besser verstehen

20 Dinge, die Sie Ihrem Patenkind sagen können und die das Schreiben von Briefen leicht machen

Einen Brief an Ihr Patenkind zu schreiben ist nicht so schwer, wie Sie vielleicht denken – denn ein guter Brief muss nicht unbedingt lang sein! Hier sind 20 Dinge, die Sie Ihrem Patenkind sagen können…

 

Wir wissen, wie das ist. Sie wollen das Kind, für das Sie eine Patenschaft übernehmen, kennenlernen und Sie wissen auch, wie sehr Kinder es lieben, Briefe zu bekommen. Aber das bedeutet, dass Sie tatsächlich einen schreiben müssen? Das klingt hart. Aber ist es das? In Wirklichkeit genügen ein paar Sätze, denn ein guter Brief muss nicht unbedingt lang sein!

Und hier noch eine kleine Extra-Motivation: Unabhängige externe Untersuchungen in neun Ländern, in denen wir arbeiten, haben gezeigt, dass Kinder, die Briefe mit ihren Paten austauschen, mehr Hoffnung, Glück und Zuversicht empfinden.

Wenn Sie nicht wissen, was Sie schreiben oder wo Sie anfangen sollen, hier ein paar Tipps, was Sie Ihrem Patenkind sagen können in einem schnellen und einfachen Brief, der es wissen lässt, dass Sie an es denken.

Schreiben mit Patenkinder

1. Ich bin wirklich gespannt darauf, dich kennenzulernen

Kinder sind oft genauso scharf darauf, einen guten Eindruck zu machen wie Sie selbst! Sie wissen zu lassen, dass Sie sich auf eine Freundschaft freuen, kann der erste Schritt zu einer tollen Beziehung sein.

 

2. Meine Familie ist...

„Mein Partner, unsere zwei Kinder, meine Oma und ich.“ Wenn Sie Ihre Familie mit Namen und Alter vorstellen, ist das eine gute Möglichkeit, das Eis zu brechen und Gemeinsamkeiten zu finden, über die Sie sprechen können – schließlich ist auch Ihr Patenkind Teil einer Familie.

3. Wo ich wohne ...

„In meinem Land Österreich gibt es hohe Berge, auf die ich im Sommer gerne steige. Im Winter, wenn Schnee auf den Bergen liegt, gehe ich dort gerne Schifahren.“ Das Beschreiben Ihrer Gegend hilft Ihrem Patenkind, etwas über die Geografie eines anderen Landes zu lernen und gibt ihm einen Einblick in Ihre Welt. Vielleicht möchten Sie auch über einheimische Tiere oder besondere Attraktionen in Ihrer Gegend sprechen.

 

4. Ich bin wirklich daran interessiert, etwas über dein Land zu erfahren

Egal, wo man lebt, die meisten Menschen sind stolz auf ihr Land! Lassen Sie Ihr Patenkind wissen, dass Sie sich dafür interessieren, wo es lebt. Das kann auch dazu beitragen, dass es stolz auf seine nationale Kultur ist, anstatt sich auf die täglichen Realitäten oder Herausforderungen zu konzentrieren.

5. Ich habe ein Haustier namens...

„…Coco - sie ist ein großer schwarz-brauner Hund.“ Die meisten Kinder lieben Tiere, und viele werden selbst Haustiere oder Tiere in der Familie haben, so dass die Vorstellung Ihrer Haustiere ein toller Gesprächseinstieg sein kann und etwas, das sie leicht verstehen und schätzen werden.

 

6. Ich würde gerne etwas über deine Freunde erfahren

Freunde sind für uns alle wichtig! Wenn Sie Ihrem Patenkind sagen, dass Sie sich für die Menschen interessieren, die ihm wichtig sind, können Sie ihm zeigen, dass Sie sich wirklich für es interessieren. Wenn Sie etwas über die Freunde Ihres Patenkindes erfahren, bekommen Sie vielleicht auch ein Gefühl dafür, wie sein Alltag aussieht.

Kind liest Brief

7. Wie schnell du wächst/dich entwickelst!

Wenn Sie eine Patenschaft für ein paar Monate oder länger übernommen haben, ist es aufregend, Ihr Patenkind wachsen zu sehen. Vielleicht bemerken Sie in den Briefen und Video-Updates, die Sie erhalten, sogar Veränderungen in seinem Selbstvertrauen und seinem Wohlbefinden im Laufe der Zeit. Mit Ihrem Patenkind darüber zu sprechen, wie es sich entwickelt hat, zeigt ihm, dass Sie sich um es kümmern und erinnert es daran, wie viel es bereits erreicht hat.

 

8. Mein Lebensmotto ist...

„Das Abenteuer lohnt sich! Amelia Earhart hat das gesagt, und sie war eine der ersten Frauen, die ein Flugzeug geflogen ist.“ Inspirieren Sie Ihr Patenkind mit Ihren Lieblingszitaten, Versen, Gedichten oder Geschichten von Menschen, die Sie bewundern.

Kinder lesen Brief

9. Das Lustigste, was mir diese Woche passiert ist...

„Ich habe einen Stein gefunden, der genauso aussah wie meine Katze.“ Jeder liebt Anekdoten! Die alltäglichen Momente Ihres Lebens zu teilen, nicht nur Ihre tiefgründigen Gedanken, ist ein guter Weg, um Ihre Briefe lustig, kindgerecht und real zu halten.

 

10. Ich interessiere mich sehr für…

„… Mathematik, weil ich Ingenieurin werden will. Die Wissenschaft der Aerodynamik ist auch der Grund, warum ich Drachenfliegen so sehr liebe!“ Sprechen Sie über Ihre Arbeit, Ihr Studium und Ihre Hobbys. Vielleicht finden Sie sogar gemeinsame Interessen mit Ihrem Patenkind und regen es dazu an, über eine ganze Reihe von verschiedenen Berufswegen, Leidenschaften und Möglichkeiten nachzudenken.

11. Ich würde gerne wissen, welche Träume du für die Zukunft hast

Armut vermittelt Kindern oft, dass es keinen Sinn hat, sich Hoffnungen für die Zukunft zu machen. Aber geförderte Kinder werden ermutigt und unterstützt, große Träume zu haben und Pläne für eine produktive und erfolgreiche Zukunft zu machen, weil Sie ihnen helfen, sich aus der Armut zu befreien, und zwar für immer. Darüber zu sprechen, worauf sie hinarbeiten, ist inspirierend – für Sie beide!

 

12. Ich finde deine Zeichnungen großartig!

Kinder stecken oft viel Zeit und Mühe in ihre Zeichnungen, selbst wenn sie sehr einfach sind, und wir alle lieben es, wenn unsere harte Arbeit gewürdigt wird! Selbst wenn die Zeichnungen Ihres Patenkindes nicht ganz das sind, was man von jemandem in seinem Alter erwarten würde (und dafür kann es viele Gründe geben), kann echte Ermutigung für jeden Künstler eine starke Wirkung auf ihn haben.

13. Mein Lieblingsessen ist...

„Lasagne, die aus Schichten von Nudeln, Fleisch, Käse und Tomatensoße besteht.“ Essen ist eine universelle Sprache! Ihr Patenkind wird daran interessiert sein, etwas über das Essen zu erfahren, das in Ihrem Land üblich ist, und es wird auch gerne über seine lokalen oder nationalen Gerichte sprechen.

 

14. Das Wetter ist im Moment...

„Regnerisch, weil es hier Frühling ist.“ Genau wie ein Eisbrecher bei der Arbeit oder mit einem Fremden im Bus, funktioniert das Wetter auch mit Kindern. Es kann ihnen Spaß machen, etwas über verschiedene Klimazonen zu lernen und darüber, dass es in verschiedenen Hemisphären unterschiedliche Jahreszeiten gibt.

Kind liest Brief

15. Ich denke an dich

Wenn Sie an Ihr Patenkind denken, sagen Sie es ihm. Wenn Sie Ihr Patenkind wissen lassen, dass Sie oft an es denken und es in Ihr Leben einbeziehen, sagt es ihm, dass es wichtig ist. Das kann eine tiefe Quelle der Ermutigung und Hoffnung sein.

 

16. Ich liebe es, zu feiern...

„Weihnachten, das ist nächsten Monat – wir werden einen Baum schmücken und ihn in unserem Wohnzimmer aufstellen und ein großes Abendessen mit unserer ganzen Familie haben.“ Die Kinder werden es lieben, Ihre Feste und Feiern mit den ihren zu vergleichen und von ihren eigenen Traditionen zu erzählen.

Kinder lesen Brief

17. Ich liebe auch Sport!

Jedes Land hat seine Lieblingssportarten, und vielleicht ist Ihre Lieblingssportart sogar die gleiche wie die Ihres Patenkindes (vor allem, wenn es sich um Fußball handelt!). Aber auch wenn das nicht der Fall ist – wenn Sie sich gegenseitig von den Vorzügen der Sportarten des anderen überzeugen, haben Sie Gesprächsstoff für viele Briefe!

 

18. Wussten Sie schon, dass ...

„Australische Fitzroy-Flussschildkröten durch ihren Hintern atmen können?“ Recherchieren Sie interessante Fakten über einheimische Tiere in Ihrer Gegend oder irgendetwas anderes, das Sie oder Ihr Patenkind besonders interessiert – es wird für Ihr Patenkind faszinierend sein und könnte für Sie beide lehrreich sein!

19. Ich glaube, dass man alles erreichen kann, was man sich vornimmt

Wenn die Gemeinschaft um Sie herum schon immer gekämpft hat – wenige Arbeitsplätze, dürregeplagte Ernten, ständige Krankheiten, Gewalt, geschlossene Schulen – kann es unglaublich schwer sein, sich vorzustellen, dass die Dinge jemals anders sein könnten. Die Saat der Hoffnung und des Selbstvertrauens zu pflanzen, kann genauso lebensverändernd sein wie die Bildung, Gesundheit, Ernährungssicherheit und andere Unterstützung, die Ihre Patenschaft bietet.

 

20. Ich bin so stolz auf dich

Wenn Sie Ihr Patenkind aufwachsen sehen, werden Sie sehen, wie es sich auf eine Art und Weise verändert, die Sie sich vielleicht nie hätten vorstellen können. Die Möglichkeit, seine Erfolge zu feiern, ist ein schöner Teil der Kinderpatenschaft – und eine starke Erfahrung für Sie beide.

 

Sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um einen Brief zu schreiben, könnte das Wertvollste sein, was Sie heute tun – und das nicht nur für Ihr Patenkind. Unsere Untersuchungen haben auch gezeigt, dass Paten, die Briefe mit Kindern austauschen, noch mehr Mitgefühl entwickeln. Es scheint, dass Briefe für uns alle gut sind!

Fühlen Sie sich jetzt inspiriert, ein paar Zeilen an Ihr Patenkind zu schreiben? Neben dem traditionellen Brief, können Sie auch einfach hier eine E-Mail an Ihr Patenkind schreiben. Da ist kostengünstig und schnell im Zielland!

Viel Glück bei Ihren Schreibabenteuern!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kinderpatenschaft | Schenken Sie einem Patenkind Hoffnung auf ein gesundes Leben

Eine Kinderpatenschaft ist eine besonders nachhaltige und persönliche Form der Unterstützung. Erleben Sie, wie Sie als Pate nicht nur das Leben Ihres Patenkindes, sondern einer gesamten Region verbessern und zahlreiche aufregende neue Erlebnisse ermöglichen.

Patenkinder besser verstehen: 10 Fakten über die Schule

Kinder entwickeln sich in einem unterschiedlichen Tempo, selbst wenn sie einen perfekten Start haben, und eine gute Bildung kann in verschiedenen Teilen der Welt unterschiedliche Dinge bedeuten. Hier sind 10 Fakten über Schulen in den Ländern des Globalen Südens, mit denen viele Patenkinder jeden Tag leben.

Mobiltelefone für Familien

Für die meisten von uns sind Mobiltelefone im täglichen Leben unverzichtbar – vielleicht jetzt mehr denn je in unserem COVID-19-Alltag! Wir verlassen selten unser Zuhause oder gehen nicht einmal in den Raum nebenan, ohne das Handy mitzunehmen! Aber warum sollte eine Familie, die Schwierigkeiten hat, ihre Kinder mit Essen zu versorgen oder Schulgebühren zu zahlen, ein Mobiltelefon haben?