6. Mai - Unsere Zeit in der Halong Bay


Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir pünktlich mit dem Ziel Halong Bay. Die Fahrt dauerte gut 4 Stunden, die aber schnell vergingen. Unser Reiseleiter, Herr Sunh, berichtete auf sehr informative und ironische Art einiges über das Leben der Vietnamesen. Nach halber Strecke legten wir eine Shopping- und Harmoniepause in Van Duc ein. Sämtliche, dort angebotenen Waren werden von Vietnamesen mit Behinderungen in eigenen Werkstätten angefertigt.

Gegen Mittag bezogen wir unsere Zimmer auf dem Schiff  und durften an Bord gleich ein vorzügliches Mittagessen genießen.

Mit Schwimmwesten bewaffnet bestiegen wir eine Stunde später ein Boot, das uns zu dem kleinen, auf dem Wasser befindlichen Fischerdorf Lang Châu Vung Vieng brachte. Um den unzähligen, faszinierenden Kalksteinfelsen noch näher zu kommen, hatten wir die Wahl, mit einem Sampan oder selbst mit einem Kajak weiterzufahren.

Nach dem Besuch einer Austern-Aquakultur fuhren wir wieder zu unserer „Starlight“ zurück und hatten die Gelegenheit, die untergehende Sonne und die Wolkenstimmung zu genießen.

Die, bis zum Abendessen, verbleibende Zeit konnten wir mit einem Besuch im Wellness-Bereich oder einem Kochkurs abkürzen.

 

Ein delikates Dinner rundete einen äußerst gelungenen Tag ab.

Verfasst von unseren Autoren: Patin Britta und Pate Herbert

Zurück zur Übersicht